Historie


- Die sportlichen Traditionen gehen bis in die dreißiger Jahre zurück. Unter der Leitung von Lehrer Artur Riedel gab es eine Gymnastikgruppe.

- 1959 wurde die Frauensportgruppe Gymnastik unter der Leitung von Herrn Lothar Gansler ( Großbardau ) gegründet. Ihre Wirkungsstätte war erst im Kulturraum des Rittergutes, dann im Gasthofsaal mit Akkordeonbegleitung durch Herrn Kreis, danach in einem Zimmer des unsanierten Jagdhauses mit der Turnleiterin Frau Patsche.

- Erstmitglieder, die heute noch aktiv sind : Christine Hummel 

und Rose König geb. Hummel 

- Seit 1961 Mitglied und noch aktiv :

Gisela Brettschneider  und  Renate Jahn 

- 1966 begann die Sanierung des Jagdhauses. Die Übungsstunden fanden nun im Wirtshaussaal in Förstgen unter der Leitung von Herrn Wolf aus Schkorditz statt.

- 1967 Umzug anlässlich des 20 jährigen Jubiläums des Sportvereines

- 1970 Bau der Turnhalle und der Kegelbahn im NAW durch freiwillige Arbeitsstunden der Kösserner Bürger.

- ab1971 Turnen in der neuen Turnhalle unter der Leitung von Dora Schreck ( bis 2006 ). 

Danach unter der Leitung von Inge Alberstett .

oben links : Alperstedt Inge, Kluge Lucie, Hummel Christine, Schneider Gisela,

                     Schreck Dora, Hammer Waltraud, Irmela Gisela, König Rosemarie,

                     Liesche Maria

unten links : Kruse Steffi, Jahn Renate, Martin Helga, Legler Gertrud

- 1987 beim Umzug anlässlich des 40 jährigen Vereinsjubiläums.

- seit 2012 unter der Leitung von Annegret Malke.

- weitere Aktionen :

Radfahren in den Sommermonaten, Wirbelsäulengymnastik mit Physiotherapeutin Fr. Arneth, Ausrichten von Kuchenbasaren zu Dorf- und Sportfesten, Auftritte zu Sport- und Kulturveranstaltungen im Ort, gemeinsame Ausflüge, gesellige Abende.

Planung und Teilnahme am Sparkassenwettbewerb